SurvivalZone©Wilderness Academy

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wo der Mensch nicht Herrscher ist

Der Jaw+Claw Survivor ist in erster Linie ein Scout, da er permanent alle Zeichen in der Wildnis nach der Gegenwart von potentiell gefaehrlichen Tieren observiert und sich entsprechend bewegt.  - Das Training zum Jaw+Claw (Animal Danger)-Scout ist einer der faszinierensten Aspekte des Uberlebens in der Wildnis. Angriffe oder Bedrohungen durch Tiere sind so complex und anspruchsvoll, dass wir diesem Thema sogar zwei Kurse - einen Basic- und einen Fortgeschrittenen Kurs widmen.

 

Konfrontationsvermeidung: Hauptziel im "Jaw+Claw" Survival Training ist das Leben, Fortbewegen und Ueberleben in der Wildnis in friedlicher Ko-Existenz mit potential gefaehrlichen Tieren, ohne das es zu Konfrontationen mit Zehnen, Krallen, Hoernern oder Stacheln kommt.

 

Potentiell gefaehrliche Tiere sind nicht generell boesartig, sondern greifen nur an, wenn sie sich direct bedroht fuehlen,  z.B. wenn man ihre Toleranzdistanz unterschreitet, sie verletzt sind, oder sie sich in die Enge getrieben fuehlen. Aber es ist auch eine Tatsache,  dass alleine in Afrika tausende Menschen jaehrlich durch Wildtiere ums Leben kommen oder schwer verletzt werdem.

 

Ondjou Wilderness Reserve - perfekte Ausbildungsbedingungen: Diese Bedrohung kennen wir durch unser Leben im Ondjou Wilderness Reserve und aus beruflicher Taetigkeit in den Wildnisregionen  Afrikas sehr genau. Diese Bedrohung kann jeden treffen, der sich auf Abenteuerreisen begibt. Insbesondere sind natuerlich Wildlife Ranger, Anti-Wilderer-Officer sowie SERE-Survivors, die besonders lange und intensive der Wildnis ausgesetzt sind, bedroht. Deshalb ist intensives Training noetig, um Gefahren in solchen Szenarien zu minimieren.

 

Durch unserer Erfahrungen auch mit extremen Notfall-Szenarien und den uns gegebenen Mitteln und Moeglichkeiten sind die Kurse fuer jeden Lebenslauf eine wertvolle Bereicherung. - Die Professionalitaet des Trainings ist aber auch fuer "Nicht-Profis" eine grossartige Herausforderung, eine kraftvolle Staerkung des Selbstbewusstseins und - natuerlich - ein ultimatives afrikanisches Abenteuer. Wildlife Tracking & Stalking: Das Training findet ausschliesslich in Regionen statt, in denen potentiell gefaehrliche Tiere tatsaechlich vorkommen. Das Training in deren Lebensraum gehoert zu  den intensivsten Outdoor-Abenteuern ueberhaupt - und sind eine unvergessliche 'Adventure of your lifetime" Experience...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gefahrenprävention steht im Zentrum des Jaw+Claw-Survival. Durch die Entwicklung der Observationsfaehigkeit, von "Wildnis-Augen" und scharfen Sinnen, durch richtiges Bewegen und Campen in der Wildnis und durch genaue Kenntnis des Wildtierverhaltens sind wir in der Lage, die Gefahr von Wildtierangriffen sehr stark zu reduzieren.

 

Extreme Herausforderung: All diese Disziplinen sind sehr trainingsintensiv und eine starke Herausforderung fuer wirklich motivierte Bushcrafter, Survivalists und Abenteuerreisende - abgesehen von angehenden Wildnisprofis (Wilderness Guides, Anti-Poaching Ranger und SERE-Experts).

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

Trainingsinhalte:Der Kurs richtet sich ganz real nach den statistisch groessten Gefahren und unseren Erfahrungen, sowie derer anderer Experten, bei der Konfrontation mit gefaehrlichen Tieren.

Jaw+Claw-Survival muss sich in Afrika insbesondere auf folgende Tierarten konzentrieren:

 Raubtiere: Loewen, Leoparden, Hyaenen, tollwuetige Schakale, verwilderte Hunde, Krokodile

Gifttiere: Schlangen, Skorpione

Huftiere: Aggressive Antilopen, Bueffel und andere Wildrinder  

Dickhaeuter: Elefant, Nashorn, Hippo 

"Jaw & Claw" Tracking - Spurenkunde

"Jaw+Claw" Observation- Gefahrenfrueherkennung

"Jaw+Claw"-Deescalation - Verhalten bei Bedrohung oder Angriff

 

 "Jaw+Claw" Shelter - Zufluchtsbau gegen Wildtiere

 "Jaw+Claw"-Escape - Flucht vor gefaehrlichen Tieren

  

 

   

 

 

 

 

 

 

 

 

SurvivalZone© Wilderness Academy  |  terra@africaonline.com.na